Ich bin ja eine sehr, sehr große Kuchenliebhaberin. Da liegt es doch nahe, sich auch mal ein Stückchen zum Frühstück zu gönnen. In Fachkreisen auch unter dem Begriff „Frühstückskuchen“ bekannt. Man muss dem Kind nur einen passenden Namen geben. 😀

Kürzlich habe ich dieses unglaublich leckere Rezept mit all meinen Lieblingszutaten (Haferflocken, Karotten und Nüsse) gebacken, das ich hier unbedingt teilen möchte. Ohne Witz, was gibt es bitte besseres, als den Tag mit einem köstlichen Stück Kuchen zu starten? Mir fällt aktuell nichts ein…

Natürlich beinhaltet das Rezept weder Weißmehl noch Industriezucker. Gesüßt wird es nämlich mit Apfelmus, Nussmus/Nüssen, Karotten, Apfel und Kokosblütenzucker. Eine ordentliche Portion Haferflocken sorgt für die nötige Sättigung.

Wenn man auf das Frosting verzichtet, dann ist der Kuchen sogar vegan und lässt sich super einpacken, z.B. fürs Büro oder die Schule. Durch die Karotten und den Apfel hält er sich locker einige Tage. Und aus dem Kühlschrank schmeckt er mir persönlich besonders gut.

Fazit: Ich liebe ihn!

Rezept drucken
Karotten-Apfel-Frühstückskuchen
Menüart Frühstück, kalt, süß, warm
Keyword Frühstück, Kuchen
Vorbereitung 15 Minuten
Wartezeit 45 Minuten
Portionen
Kuchen
Zutaten
Kuchen
Frosting (optional)
Menüart Frühstück, kalt, süß, warm
Keyword Frühstück, Kuchen
Vorbereitung 15 Minuten
Wartezeit 45 Minuten
Portionen
Kuchen
Zutaten
Kuchen
Frosting (optional)
Anleitungen
Kuchen
  1. Den Backofen auf 180°Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  2. Karotten und Apfel raspeln. Zudem die Nüsse hacken. Ggf. die Haferflocken mit dem Mixer mahlen, falls man keine fertig gemahlenen hat.
  3. Die restlichen Kuchen-Zutaten verrühren und am Ende geraspelte Karotten, Apfel und gehackte Nüsse unterrühren. Alles in eine mit Backpapier ausgelegte Brownieform (meine hat eine Größe von 26,5x16,5cm) geben. Alternativ kann man die Form auch mit Kokosöl einfetten - schmeckt auch ziemlich gut.
  4. Den Kuchen ca. 35-45 Minuten (abhängig vom Backofen) auf der mittleren Schiene backen. Auf jeden Fall gegen Ende eine Stäbchenprobe machen.
Frosting
  1. Während der Kuchen im Backofen ist, kann man das Frosting vorbereiten, indem man den Frischkäse mit Ahornsirup verrührt. Ggf. noch etwas Wasser hinzugeben, falls die Masse zu hart ist.

Lass es dir gut schmecken!

Bananenbrot – die einen lieben es, die anderen eben nicht. Dabei ist es so vielfältig einsetzbar, kinderleicht vorzubereiten und eignet sich ideal als Snack zum Mitnehmen (Meal-Prep).

Überraschenderweise enthält ein Bananenbrot eine größere Menge Bananen ;-), welche übrigens zu den nahrhaftesten und gesündesten Früchten zählen. Demnach sind sie super Energielieferanten, was insbesondere für die „Spitzensportler“ unter uns von Interesse sein dürfte. Neben Zucker und Ballaststoffen, beinhalten Bananen außerdem die beiden Mineralstoffe Magnesium und Kalium sowie die vier Spurenelemente Eisen, Zink, Kalzium und Phosphor. Damit unterstützen sie Muskel- und Nervenfunktionen, den Elektrolyt-Haushalt und helfen dem Körper bei der Energiegewinnung. Auf dem Papier spricht also bereits alles dafür, dir den Genuss eines Bananenbrots regelmäßig zu gönnen.

Weitere Vorteile sind aus meiner Sicht, dass das Brot sowohl mit als auch ohne Belag schmeckt. Es eignet sich super als Snack, den man sich mit ins Büro, in die Uni nehmen oder seinen Kindern für die Schule einpacken kann. Ich mag es am liebsten mit ein bisschen Butter und Käse. Aber es schmeckt auch mit süßen Aufstrichen oder ohne alles einfach fantastisch.

Rezept drucken
Das saftigste Bananenbrot der Welt (wirklich)
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Portionen
Brot
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Portionen
Brot
Anleitungen
  1. Die beiden Eier schaumig rühren, zwei Bananen mit der Gabel oder einem Mixer zermatschen und mit der Zitronenschale, Zimt, Kardamom, Ingwer und dem Kokosblütenzucker verrühren.
  2. Eine Prise Salz, Haferflocken, gemahlene Mandeln, Dinkelvollkornmehl, Backpulver vermengen und die gehackten Nüsse untermischen. Optional und natürlich nach Geschmack kann man noch Rosinen und gehackte Zartbitterschokolade hinzugeben.
  3. Die Milch mit dem Joghurt verrühren und abwechselnd mit der Trockenmasse aus Teil 2 unter die Eier-Bananenmasse aus Teil 1 mischen.
  4. Nachdem der Teig ca. 4-5min mit dem Mixer oder der Küchenmaschine verrührt wurde, kommt er in eine mit Kokosöl eingefettete Brotbackform. Optional kann man auch Butter verwenden. Obendrauf drückt man beide Teile einer längs halbierten Banane.
  5. Den Backofen auf 180 Grad Celsius (Umluft) vorheizen und das Brot ca. 35-40min. backen. Unbedingt eine Stichprobe machen.
  6. Das Brot abkühlen lassen und am besten in ein Geschirrtuch einpacken.
Rezept Hinweise

Das Brot hält sich locker 5-7 Tage.

Lass es dir gut schmecken!

Milchreis erinnert mich ja immer an meine Kindheit – eigentlich komisch, dass ich ihn erst vor Kurzem wieder für mich entdeckt habe. Egal, ob heißt oder kalt, er ist definitiv eine leckere und gesunde Frühstücksalternative (sofern man das „normale“ Rezept ein bisschen abwandelt). Und da ich morgens nicht immer so viel Zeit habe, finde ich es umso großartiger, dass er sich super vorbereiten lässt. Es spricht jetzt also nichts mehr dagegen, das Rezept auszuprobieren. 😉

Diese Variante kommt übrigens ganz ohne Industriezucker aus, da die winterlichen Gewürze ausreichen, um deine Geschmacksknospen zum Kribbeln zu bringen.

Rezept drucken
Winterlicher Milchreis mit Birnenkompott
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Milchreis
Birnenkompott
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Milchreis
Birnenkompott
Anleitungen
Milchreis
  1. Milchreis nach Anleitung zubereiten - den Haushaltszucker durch 2EL Kokosblütenzucker ersetzen - du kannst den Milchreis aber auch komplett ohne Zucker kochen. Anstatt Kuhmilch verwende ich in der Regel Mandeldrink.
  2. Nachdem der Milchreis fertig ist, 1EL Mandelmus einrühren und alles abkühlen lassen.
Birnenkompott
  1. Für das Birnenkompott 2 Birnen schälen und in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit 2EL Wasser, 2 Sternanis, einer Stange Zimt und Vanille ca. 10min einkochen.
  2. Im Anschluss die Gewürze entfernen und alles grob pürieren.
  3. Milchreis in Dessertgläser füllen und mit Birnenkompott und gehackten Mandeln servieren.

Lass es dir gut schmecken!