Wer sie einmal probiert hat, tauscht sie gerne gegen seinen morgendlichen Kaffee ein. Echt jetzt!

Der Name “Goldene Milch” kommt übrigens von dem gelben Kurkuma-Gewürz und das Getränk findet seinen Ursprung im Ayurveda (Wissenschaft des Lebens). Dort wird die Kurkumawurzel als vielseitiges Heilmittel eingesetzt.

In Verbindung mit anderen Zutaten wird dem Getränk nachgesagt, entzündungshemmend und antioxidativ zu wirken, außerdem soll es zur Stärkung des Immunsystems beisteuern. Zudem hilft es der Leber bei ihrer Entgiftungsfunktion und unterstützt den Körper bei der Verdauung.

Ich kann jetzt nur von mir persönlich sprechen, aber bei mir bahnte sich kürzlich eine Erkältung mit Halsschmerzen, Schnupfen und Husten an. Also habe ich jeden Tag eine Kurkuma Milch getrunken und zack, nach 5 Tagen ging es mir wieder blendend. So schnell habe ich noch nie eine Erkältung überwunden.

Es sprechen also viiiiiele Gründe dafür, dass du diese Milch einmal ausprobierst. 🙂

Rezept drucken
Die goldigste Milch der Welt
Menüart Frühstück, süß, vegan, warm
Kochzeit 5 Minuten
Portionen
Tasse
Zutaten
Menüart Frühstück, süß, vegan, warm
Kochzeit 5 Minuten
Portionen
Tasse
Zutaten
Anleitungen
  1. Ghee oder Kokosöl im Topf erwärmen.
  2. Alle Gewürze (außer Pfeffer) darin anrösten, bis es leicht duftet.
  3. Milch hinzugeben und erwärmen. Dabei alles gut umrühren und den Pfeffer hinzugeben.
  4. Sobald die Milch erhitzt ist, mit Honig oder Ahornsirup süßen.

Lass es dir gut schmecken!