VERSANDKOSTENFREI ab 50 EUR Bestellwert

Ahornsirup, flüssiges Gold...

Ahornsirup, flüssiges Gold...

Wusstest du, dass Ahornsirup auch als flüssiges Gold bezeichnet wird? Wir können uns vorstellen, wieso das so ist… 😉 Dazu später mehr…

Was ist eigentlich Ahornsirup? Es handelt sich dabei um ein veganes und natürliches Süßungsmittel.

Ahornsirup wird aus Zuckerahornbäumen gewonnen, die primär in Kanada wachsen. 80% des weltweiten Ahornsirups kommen von dort.

Dazu werden die Bäume, die bis zu 40m hochwachsen, im Februar aufgrund der dann herrschenden Temperaturen mit Schläuchen angezapft, um ca. 60-70l des Ahornsaftes abzusaugen.

Das sind nur 10% der verfügbaren Menge, um den Baum nicht zu beschädigen. Im Anschluss wird der gewonnene Saft gefiltert und erhitzt, wodurch der eigentliche Ahornsirup entsteht.

Abhängig von der Erntephase, unterscheidet man verschiedene Qualitätsgrade von A bis C, wobei sich die in Kanada von denen in Europa bekannten unterscheiden. In Deutschland gibt’s im Handel in der Regel Grad A und C zu kaufen. Grad A wird in den ersten zwei Wochen der Ernte gewonnen, hat ein mild-süßes Aroma und sieht bernsteinfarbig aus. Grad C ist wesentlich dunkler, fast rotbraun, wird später geerntet und hat einen kräftigeren Geschmack.

Ahornsirup eignet sich perfekt für Müsli, Pancakes, Joghurt, Waffeln uvm.

Aufgrund seiner Natürlichkeit, dem hohen Nährstoffgehalt, dem unglaublich leckeren Geschmack und der Backstabilität verwenden wir ihn zum Süßen all unserer Granolas.
Er ist im Vergleich zu anderen Süßungsmitteln, wie z.B. Agavendicksaft ziemlich teuer und schwieriger zu bekommen. Aber davon haben wir uns bisher nicht abschrecken lassen. 😊

Du fragst dich, wie gesund Ahornsirup ist?

Ahornsirup ist durch seinen Nährstoffgehalt im Vergleich zu Industriezucker auf jeden Fall die gesündere Alternative. Er enthält weniger Kalorien als Haushaltszucker und zudem weder Zusatz-, Farb- oder Konservierungsstoffe. Trotzdem sollte er sparsam eingesetzt werden.

Was suchst du?

Einkaufswagen